Emma Brockes: Sie ging nie zurück

Eine Vorab-Leseprobe war sehr berührend - voller witziger Anekdoten einer toughen Frau. Leider konnte das Buch für mich nicht das Halten, was ich mir nach der Leseprobe erhofft hatte. 
Emma Brockes - Sie ging nie zurück


Zur Story:

Das Thema ist äußert brisant - es geht um Inzest, Gewalt und Alkoholsucht. Nach den Berichten der Geschwister kommen immer mehr schockierende Geschichten ans Licht. Man kann verstehen weshalb Pauline/Paula ihrer Tochter diese Geschichten nicht erzählen wollte. Auch der Bruch mit der Heimat Südafrika und damit auch der fehlende Kontakt zu den Geschwistern ist sehr nachvollziehbar. 

Meine Meinung: 

Was hat mich also an dem Buch gestört und wieso gebe ich nur 3 Sterne? Die Autorin hat leider kaum einen roten Faden in ihre Erzählung bringen können. Es wird viel "durch die Zeit gesprungen", sodass man manchmal nicht sofort folgen kann. Auch die vielen Charaktere erschweren den Lesegenuss: Ein Familienstammbaum/ Beschreibung der vielen Personen hätte viel geholfen - viele werden nur sehr notdürftig und kurz beschrieben. Auch die vielen kleinen Anekdoten ihrer Reise sind zwar amüsant - bringen aber die Geschichte leider nicht voran und passen manchmal nicht so wirklich zum aktuellen Thema. Die Reise nach Südafrika soll laut der Autorin nur 6 Monate gedauert haben - beim Lesen fühlte es sich allerdings wie Jahre an, da man auch nicht allzu viel Neues erfährt. 

Fazit: 

Starker Start mit einer sehr sympatischen, toughen Mutter. Leider wird das Buch danach jedoch sehr langatmig und der fehlende rote Faden/die vielen Charaktere tragen zu Bewertung von 3 Sternen bei. Schade - ich hatte mir wesentlich mehr erhofft...

Das Buch ist bei Amazon erhältlich: Sie ging nie zurück Die Geschichte eines Familiendramas  
Emma Brockes: Sie ging nie zurück Emma Brockes: Sie ging nie zurück Reviewed by Christian on 17.9.14 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.