Jo Nesbø: Der Sohn

Was habe ich mich auf den neuen Nesbo gefreut. Vor allem weil sein letzter Thriller abseits der Harry Hole-Reihe so gut war (Headhunter). Leider bin ich dieses mal etwas enttäuscht worden...
Jo Nesbø - Der Sohn
Die Story:
Sonny Lofthus sitzt seit rund 10 Jahren im Hochsicherheitsgefängnis "Staten" in Oslo. Nach dem Selbstmord seines Vaters, einem angesehenen Polizisten, gerät sein Leben aus geregelten Bahnen. Er wird drogensüchtig und nimmt die Schuld anderer auf sich, um mit Drogen versorgt zu werden. Im Gefängnis gilt er als eine Art Beichtvater und erfährt dadurch, dass sein Vater keinen Selbstmord begangen hat, nicht korrupt war und nur hereingelegt wurde. Er bricht aus dem Gefängnis aus und beginnt einen blutigen Rachefeldzug: Er will Gerechtigkeit...um jeden Preis!
Dabei trifft er auch auf Simon, den erfahrenen Kommissar (kurz vor der Rente), der früher mit Sonny's Vater befreundet war. Simon hat mit einigen Dämonen zu kämpfen und hat mich oft an Harry Hole erinnert.
Meine Meinung:
Leider bin ich von diesem Buch enttäuscht worden. Vielleicht lag das an zu hohen Erwartungen?
Die Spannung baut sich nur langsam auf - gerade in der ersten Hälfte des Buches konnte ich keine Beziehung zu den Charakteren aufbauen und auch die Handlung hat mich nicht wirklich gefesselt. Vielmehr plätscherte das Buch so vor sich hin. Danach gab Herr Nesbo zwar etwas mehr Gas, aber trotzdem konnte ich nicht vollständig in die Story eintauchen.
Im Vergleich zu seinen anderen Büchern, liest sich "Der Sohn" auch nicht sehr flüssig. Insgesamt war mir die Story dann auch zu abgedroschen, denn der junge Junkie bricht alleine aus einem Hochsicherheitsgefängnis aus, ist ständig von Drogen umgeben (wird aber nie rückfällig), löst einen unlösbaren Fall, wird sowohl von der Polizei als auch von Gangsterbossen gesucht und schnappt sich natürlich noch eine hübsche Frau, die eigentlich kurz vor ihrer Hochzeit steht.
Fazit:
Zu diesem Nesbo konnte ich leider keinen richtigen Zugang finden. Die Story war meiner Meinung nach zu theatralisch und unrealistisch. Ich gebe dem Buch trotzdem 3 Sterne, weil es nach etwa der Hälfte dann doch noch besser wird und auch die Nesbo-typischen Morde viel Spaß machen. Wenn man die vielen positiven Stimmen sieht, waren meine Erwartungen vielleicht einfach zu hoch?
Kauft das Buch über diesen Link bei Amazon: Der Sohn: Kriminalroman  
Jo Nesbø: Der Sohn Jo Nesbø: Der Sohn Reviewed by Christian on 27.10.14 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.