Ethan Cross: Ich bin die Nacht

Dieses Buch ist mir vor allem aufgrund seiner coolen Aufmachung aufgefallen. Es ist fast vollständig in schwarz gehalten und auch der Buchschnitt ist schwarz gefärbt. Aber auch der Inhalt konnte mich überzeugen:
Ethan Cross - Ich bin die NachtDieses

Zur Story:
Francis Ackerman Jr. wurde von seinem Vater, einem durchgeknalltem Psychiater, zur perfekten Killermaschine erzogen. Er liebt das Katz- und Maus-Spiel, welches für seine Opfer in fast allen Fällen böse endet. Mit einem solchen Spiel beginnt dieses Buch: Man ist sofort mitten im Geschehen und Francis tötet nicht nur einen Tankstellenwart, sondern auch noch zwei Polizisten und die Familie des einen Polizisten. 
Markus Williams, ein Ex-Polizist aus New York, zieht in die Kleinstadt Asherton, in welcher Francis sein Unwesen treibt, weil er das Haus seiner Tante geerbt hat. Eigentlich will er hier zur Ruhe kommen, aber er wird schneller in den Fall eingebunden, als ihm liebt ist. Dabei kämpft er nicht nur gegen Francis, sondern wird auch zu einer Marionette von anderen Mächten, die Asherton beherrschen...

Meine Meinung:
Im Gegensatz zu vielen anderen Thrillern, werden die Morde hier nicht bis ins Detail beschrieben. Sie werden nur angedeutet und es geht vielmehr um das spannende "Geplänkel", das zu den Morden führt. Das soll nicht heißen, dass dieses Buch nicht blutig und grausam ist. Aber vieles findet in der Phantasie des Lesers statt. Ich persönlich fand es viel erschreckender zu lesen, wie der Mörder mit seinen Opfern spielt.
Das Buch nimmt sehr schnell Fahrt auf und lässt einen kaum zur Ruhe kommen. Bei vielen Ereignissen habe ich nur noch mit dem Kopf geschüttelt, da ich mit vielen Dingen nie gerechnet hätte. Auch das Ende ist alle andere als gewöhnlich und sicherlich der Grund für die vielen schlechten Bewertungen. Man hätte diese Wende etwas besser ausarbeiten können, aber ich denke, dass einige Hintergründe im zweiten Band erklärt erden. Mir hat das Ende gefallen und ich habe das Buch mit einem Grinsen beendet.

Fazit: 
Ein grausamer Thriller, der in eine ganz eigenwillige Richtung geht und deshalb nicht jedermanns Sache sein wird. Mir hat das Lesen viel Spaß gemacht und ich freue mich bereits jetzt auf den zweiten Teil ("Ich bin die Angst"), der ja bereits erschienen ist. Von mir gibt es 4 Sterne.

Das Buch ist beispielsweise bei Amazon erhältlich: Ich bin die Nacht.
Ethan Cross: Ich bin die Nacht Ethan Cross: Ich bin die Nacht Reviewed by Christian on 30.12.14 Rating: 5

1 Kommentar:

Jessi BuecherSuchti hat gesagt…

Ui, deine Rezi klingt wirklich gut, vielleicht sollte ich mir das Buch doch mal genauer anschauen :P

Da ist meine WuLi mal wieder um ein Buch reicher..

Liebe Grüße und einen guten Rutsch morgen,
Jessi

Powered by Blogger.