Karen Sander: Schwesterlein, komm stirb mit mir

Also auf der einen Seite konnte mich dieses Buch anfangs ja fesseln, aber trotzdem gibt es einfach zu viele Dinge, die mich gestört haben...
Karen Sander - Schwesterlein,
komm stirb mit mir

Die Story:
In der Umgebung von Düsseldorf geschehen grausame Morde an transsexuellen Männern. Der Täter ermordet die umoperierten Frauen auf bestialische Art und steckt ihnen Babypuppen in den zerfetzten Unterleib. Hauptkommissar Georg Stadler tappt im Dunkeln und wendet sich an die Psychologin Liz Montario. Liz kann sich in die Gedanken von Serienmördern hineinversetzen und gerät deshalb schnell selbst ins Visier des Mörders...

Meine Meinung:
Anfangs war ich von dem Buch überzeugt. Die Morden sind wirklich grausam und ich fand die Story auf den ersten Seiten wirklich fesselnd. Dann wurde das Buch aber leider immer schlechter. Die Geschichte ist wirklich sehr vorhersehbar, die Charaktere sind voller Klischees (der Macho-Ermittler, die schöne Psychologin mit einem Geheimnis etc,). Und der Täter? Einfach mal aufs Cover oder den Klappentext schauen...dann braucht man das Buch nicht mehr zu lesen. Da frage ich mich ernsthaft: Was hat sich die Autorin oder der Verlag dabei gedacht? Da helfen auch die "Verwirrspiele" der Autorin nicht!
Das Buch ist ja der Auftakt einer Reihe. Ich steige aber leider an dieser Stelle schon aus...

Fazit: 
Vorhersehrbarer 0815-Thriller, der leider arg konstruiert wirkt und zu übertrieben und unglaubwürdig ist. Da sich das Buch trotzdem flüssig lesen lässt und mir am Anfang gefallen hat, gebe ich 2 Sterne.

Das Bucht ist beispielsweise bei Amazon erhältlich: Schwesterlein, komm stirb mit mir  
Karen Sander: Schwesterlein, komm stirb mit mir Karen Sander: Schwesterlein, komm stirb mit mir Reviewed by Christian on 7.1.15 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.