Martha Lea: Die Entdeckungen der Gwen Carrick

Eine ungewöhnliche (Liebes-) Geschichte mit einer ungewöhnlichen Frau. Die Entdeckungen der Gwen Carrick ist sicherlich kein gewöhnliches Buch und konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen.
Martha Lea -
Die Entdeckungen der Gwen Carrick

Die Story:
England im mittleren 18. Jahrhundert. Gwen Carrick, eine für die damalige Zeit sehr emanzipierte Frau, die naturwissenschaftlich interessiert, künstlerisch begabt und sehr belesen ist, lebt mit ihrer Schwester Euphemia in einem Haus in Cornwall. Beide können unterschiedlicher nicht sein und die exzentrische Euphemia unterdrückt ihre Mitmenschen wo es nur geht. Gerade auf Gwen hat sie es angesehen - sie gönnt ihr nichts und spinnt Intrigen...
Doch eines Tages lernt die junge Gwen Carrick den Wissenschaftler Edward Scales an einem Strand in Cornwall kennen. Sie wird von ihm verführt und letztendlich überzeugt, ihr Leben in England aufzugeben und mit ihm auch eine Forscherreise nach Brasilien aufzubrechen.
In Brasilien angekommen, lernt Gwen eine andere Seite von dem bisher so perfekten Edward Scales kennen...

Meine Meinung:
Ich hatte von diesem Buch etwas vollkommen anderes erwartet. Statt dem Ausbrechen einer intelligenten Frau aus einer männerdominierenden Welt, gab es hier eher eine Aneinanderreihung merkwürdiger Geschehnisse. Der Geschichte konnte ich manchmal gar nicht richtig folgen. Das liegt unter anderem auch an dem schwierigen und holprigen Schreibstil.
Die Autorin gibt dem Leser einige Puzzleteile, aber leider fügen sich diese nicht zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen. Viele Dinge muss man sich deshalb selbst zusammenreimen.
Immer wieder hatte ich das Gefühl, dass das Buch doch noch die Kurve schafft, aber leider ist dies der Autorin bis zum Ende hin nicht gelungen. Dabei hatte das Buch wirklich vielversprechend geklungen auch auch gut angefangen...schade!

Fazit:
Was interessant geklungen hat, war leider enttäuschend und wirr. Das es einige gute Stellen gab und ich interessiert war, wie es ausgeht, ist das Buch kein totaler Reinfall. Trotzdem reicht es nur für 2,5 Sterne.

Kauft das Buch über diesen Link bei Amazon: Die Entdeckungen der Gwen Carrick
Weitere Informationen gibt es beim Droemer Knaur-Verlag
Martha Lea: Die Entdeckungen der Gwen Carrick Martha Lea: Die Entdeckungen der Gwen Carrick Reviewed by Christian on 23.2.15 Rating: 5

1 Kommentar:

Life of Anna hat gesagt…

Hi Christian!

Der Klappentext hört sich ja eigentlich ganz gut an. Ich hätte das gleiche dahinter vermutet wie du. Schade, dass das Buch nicht hält was es verspricht.
Aber wenigstens haben wir jetzt eine gute Rezension mehr.Das tröstet doch :)

Liebe Grüße,
Anna
Life of Anna

Powered by Blogger.