Martin Krist: Engelsgleich

Hinter Martin Krist verbirgt sich der erfolgreiche Autor Marcel Feige. Von diesem Autor habe ich bisher aber auch noch nie etwas gehört oder gelesen. Aber "Engelsgleich" hat mir trotzdem gefallen:

Die Story:
Martin Krist - Engelsgleich

Merle wollte eigentlich nur zu einer Freundin in der näheren Nachbarschaft und kommt dort aber nie an. Für Juliane Kluge und deren Lebensgefährtin Yvonne wird dadurch ein Albtraum Realität - während alle Welt glaubt, dass Merle einfach abgehauen ist, kann vor allem Juliane nicht loslassen und vermutet ein Verbrechen. Mit ihrer Suche treibt sie ihr Umfeld in den Wahnsinn...
Kommissar Paul Kalkbrenner (ja, der heißt tatsächlich wie der DJ) soll nicht nur Merle finden, sondern ermittelt auch im Fall mehrere Kinderleichen, die in der Kloake eines alten Fabrikgeländes gefunden wurden. Offenbar wurden die Jugendliche und Kinder bestialisch gefoltert und mehrfach missbraucht...

Meine Meinung:
Die Beschreibung der Story verdeutlicht bereits, dass es sich hier um mehrere Geschichten innerhalb eines Buches handelt. Der Autor konstruiert eine brutale Geschichte um Kindesmissbrauch, Drogen, organisierte Kriminalität etc.
Als Leser hatte ich zwischenzeitlich Probleme, den verschiedenen Geschichten zu folgen und den Zusammenhang zu den anderen Geschichten herzustellen. Letztendlich treffen sich die Erzählstränge aber natürlich und ergeben ein rundes Gesamtbild.
Das Buch war wahnsinnig spannend und ließ sich flüssig lesen. Aufgrund der schwierigen Themen ist es aber nichts für schwache Nerven - auch wenn der Autor nur manchmal wirklich ins Detail geht.

Fazit: 
Ein spannender und aufwühlender Thriller. Sehr lesenswert, auch wenn es bei mir nur für 4 Sterne gereicht hat. Das lag aber nur daran, dass ich aufgrund der vielen Handlungsstränge manchmal nicht allzu gut folgen konnte.

Kauft das Buch hier bei Amazon: Engelsgleich
Martin Krist: Engelsgleich Martin Krist: Engelsgleich Reviewed by Christian on 3.2.15 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.