Richard Dübell: Der Jahrhundertsturm

Ich hatte mal wieder Lust auf einen schönen, dicken Schmöker und habe mich in das Cover dieses Buches verliebt. In den knapp 1000 Seiten verführt einen Dübell in die Bismarckzeit. Es geht um Liebe, Hass und Intrigen...
Richard Dübell - Der Jahrhundertsturm

Die Story:
Das Buch dreht sich um mehrere Personen: Die Brüder Levin und Alvin von Briest, Paul Baermann und Louise Ferrand, die von Paris nach Frankreich flieht. Und selbstverständlich Otto von Bismarck.
Während Levin durch den Tod des Vaters reich und wohlhabend wird, erhält Alvin nicht. Er beherzigt den Rat Bismarcks und geht zum Militär, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Paul Baermann ist beinahe besessen von der Eisenbahn - vor allem vom "Adler" (die erste Dampflokomotive Deutschlands). Als er das Erbe seiner Eltern verliert, stehen er und seine Schwester Lily vor dem Ruin. Luise kommt aus ärmlichen Verhältnissen in Paris und gerät an einen gefährlichen Mann, vor dem sie nach Deutschland flüchtet. Dort trifft sie auf Alvin und Paul und verliebt sich in beide Männer.

Die Geschichte ist über mehrere Jahrzehnte verteilt, in denen sich die Wege der Figuren immer wieder treffen. Gemeinsam erleben sie den rasanten, industriellen Fortschritt, die deutsche Revolution, den Krieg gegen Frankreich sowie einige soziale Schicksalsschläge und einen spannenden "Showdown", was ich für einen historischen Roman ungewöhnlich finde.

Meine Meinung:
Nachdem ich von dem Krimi "Himmelfahrt" alles andere als begeistert und ging deshalb etwas voreingenommen an das Buch heran. Aber es hat sich wirklich gelohnt: Die Figuren sind schön gezeichnet und man taucht tief in die individuellen Schicksale ein. Das Buch lässt sich angenehm lesen und ich war zwischendurch immer mal erstaunt, dass ich gerade man wieder über 100 Seiten "weggelesen" habe - ich bin während dem Lesen wirklich in die Welt des frühen 19. Jahrhunderts eingetaucht. Wie in er Inhaltsangabe bereits erwähnt, war ich von dem spannenden Schluss positiv überrascht.
Wenn ich ehrlich bin, haben mich die militärischen/politischen Hintergründe aber nicht allzu sehr interessiert. Deshalb gab es für mich trotzdem ein paar Längen - die aber nur an mir und meinem geschichtlichen Desinteresse liegen.


Fazit:
Ein überaus fesselnder historischer Roman. Spannend, voller Emotionen und schöner Ideen. Ich vergebe 4,5 Sterne.

Das Buch ist beispielsweise bei Amazon erhältlich: Der Jahrhundertsturm
Richard Dübell: Der Jahrhundertsturm Richard Dübell: Der Jahrhundertsturm Reviewed by Christian on 10.2.15 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.