Catherine Chanter: Die Quelle

Was geschieht, wenn es plötzlich nicht mehr regnet und wenn daran beinahe menschliche Zivilisation zusammenbricht? Und was geschieht mit den Menschen, die auf dem Fleckchen Erde leben, auf dem es weiterhin Regen und Wasser gibt? Spannendes Thema? Das finde ich auch!
Catherine Chanter - Die Quelle

Die Story:
Ruth und Mark sind ein Pärchen in der Krise. Um einen Neuanfang zu wagen, suchen sie sich einen Hof im Grünen. Von London ziehen sie schließlich zur "Quelle", ein abgelegener, idyllischer Bauernhof. Der Umzug tut beiden gut - sie gehen in den neuen Aufgaben richtig auf und finden auch wieder zueinander. Doch in England herrscht Dürre. Der Ausnahmezustand hält das ganze Land in Atem und die Situation wird immer schlimmer. Davon bekommen Ruth und Mark anfangs recht wenig mit, doch schnell spricht sich herum, dass auf der Quelle geradezu paradiesische Zustände herrschen.
Der Hof entwickelt sich immer mehr zu einem Gefängnis und die beiden machen aus der Quelle eine Hochsicherheitsanlage, um sich die Regierung und Notdürftige vom Hals zu halten. Und trotzdem wird der Hof von einer Gruppe Hippies und schließlich von zwielichtigen Nonnen belagert. Die Sekte "Rose von Jericho" übt einen großen Einfluss auf Ruth aus treibt wieder einen Keil zwischen das Paar. Und plötzlich wird ihr Enkelsohn tot aufgefunden...wer ist der Täter?

Meine Meinung:
Das Buch besticht durch eine fesselnde und dichte Atmosphäre. Man kann förmlich spüren, wie sich bei den beiden Protagonisten die Schlinge um den Hals zieht und immer enger wird. Wer hier jedoch einen rasanten Thriller sucht, wird enttäuscht sein. Die Quelle ist vielmehr ein psychologisches Drama über eine handvoll Menschen in einer Extremsituation.
Was genau die Dürre für die Bevölkerung bedeutet, erfährt man immer nur am Rande, da sich die Geschichte fast ausschließlich auf das Leben auf der Quelle konzentriert.
Die Spannung ist eher unterschwellig und baut sich immer weiter auf. Doch irgendwann war bei mir leider die Luft raus und das Buch wurde etwas langatmig.

Fazit: 
Ein psychologisches Drama mit einer eher unterschwelligen Spannung. Ich vergebe 4 Sterne.

Das Buch gibt es beispielsweise bei Amazon zu kaufen: Die Quelle
Weitere Informationen gibt es direkt beim Fischer-Verlag.
Catherine Chanter: Die Quelle Catherine Chanter: Die Quelle Reviewed by Christian on 10.3.15 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.