Erik Axl Sund: Scherbenseele

Ganz schön harter Tobak: Scherbenseele ist ziemlich düster & bedrückend. Die interessante Idee scheitert aber an der Umsetzung und der übertriebenen Herangehensweise des Autorenduos.
Erik Axl Sund - Scherbenseele

Die Story:
Kommissar Jens Hurtig wird mit einer Reihe bizarrer Selbstmorde konfrontiert: Die Jugendlichen begehen grausame Selbstmorde, während Sie die Kassette des Untergrund-Künstlers "Hunger" hören. Hurtig begibt sich in die Untergrund-Szene Stockholms, um den mysteriösen Künstler ausfindig zu machen. Dabei trifft er auf eine Welt voller Selbstzerstörung, Drogen, Sex und der Verehrung eines mysteriösen Rockstars. Was treibt die Jugendlichen in den Suizid und wer steckt hinter "Hunger"?

Meine Meinung:
Scherbenseele ist ein extrem düsteres und bedrückendes Buch: Es spielt fast ausschließlich in Schwedens Untergrund, behandelt die Ausweglosigkeit depressiver und selbstzerstörerischer Menschen und bietet keinerlei Lichtblicke. Überspitzt gesagt: Beim Lesen könnte man sich fragen, ob ganz Stockholm aus suizidgefährdeten Gothics besteht.
Die Geschichte und Grundidee finde ich interessant: Auch als "Die Leiden des jungen Werther" erscheinen ist begingen zahlreiche Jugendliche Selbstmord. Die Idee, dass Kunst Menschen in eine Sehnsucht nach dem Tod treibt, finde ich sehr spannend!
Leider schwächelt das Buch aber an der Umsetzung: Alle Kapitel sind sehr kurz gehalten (teilweise nur 1 Seite) und man springt ständig zwischen den vielen Protagonisten hin und her. Dadurch geht die Geschichte nicht allzu sehr in die Tiefe, man kann ihr nur schlecht folgen und man findet kaum Zugang zu den Charakteren (die fast alle blass blieben).
Die Autoren versuchen dabei immer wieder übertrieben erschreckend und abstoßend zu wirken: Beispielsweise ritzt sich Hunger während seiner Konzerte und suhlt sich in Fischabfällen. Muss dass ein? Das Thema des Buches ist doch schon düster genug! Gleiches gilt für die Art der Selbstmorde...

Übrigens: Ich habe die Victoria Bergmann-Reihe nicht gelesen und kann deshalb keine Vergleiche ziehen.

Fazit:
Ein übertrieben düsteres Buch, dem man aufgrund des hektischen Schreibstils nur schwer folgen kann. Mich hat es leider überhaupt nicht überzeugen können: Ich vergebe 2 Sterne.

Das Buch ist beispielsweise bei Amazon erhältlich: Scherbenseele
Weitere Informationen gibt es direkt beim Goldmann-Verlag

Erik Axl Sund: Scherbenseele Erik Axl Sund: Scherbenseele Reviewed by Christian on 9.9.15 Rating: 5

Kommentare:

Kleine8310 hat gesagt…

Oh je, na dann bin ich ja mal darauf gespannt, wie es mir zusagen wird... Danke für deine ehrliche und offene Meinung! So muss das sein. Lg Petra von Papier und Tintenwelten

Christian hat gesagt…

Hi Petra,

danke für den Kommentar. Bei kritischen Rezensionen muss man ja immer ein bisschen den Kopf einziehen: Das stelle ich vor allem bei Amazon fest: Meine 5 Sterne-Bewertungen werden als "hilfreich" bewertet. Aber wenn es kritisch wird, klicken sie munter auf "nicht hilfreich" ;-)

Ich freue mich schon auf deine Rezension!

LG, Christian

Doreen hat gesagt…

Obwohl ich eher nicht der Krimi und Thriller - Leser bin, mag ich deine Rezis. Vielleicht ist ja mal auch einer dabei, der mir zusagt. (^.^) Deine ehrliche Meinung gefällt mir.

LG Doreen
www.chaosbibliothek.blogspot.de

Powered by Blogger.