Jussi Adler-Olsen: Takeover - Und sie dankte den Göttern

Der neue Adler-Olsen ist eine Mischung aus Polit- und Wirtschaftsthriller: Korruption, Spionage, Terrorismus, Erpressung und sogar ein bisschen Esoterik versprechen ein spannendes Lesevergnügen.
Jussi Adler-Olsen: Takeover
Und sie dankte den Göttern

Die Story:
Die junge Halbindonesierin Nicky Landsaat kommt aus schwierigen Verhältnissen: Ihr Vater terrorisiert die Familie, die Schwestern versinken im Drogen- und Rotlichtmilieu und ihre Mutter ist todkrank. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig, als sie die Zusage einer Trainee-Stelle bei der großen Beraterfirma "Christie N.V." erhält. Der Geschäftsführer Peter de Boer hat sich darauf spezialisiert, große Firmen zu zerschlagen. Und auch der irakische Nachrichtendienst nutzt Peters dunkle Vergangenheit, um den Kuwaitischen Ölkonzern Q-Petrol zu schwächen, um damit Saddam Husseins Machtposition zu stärken. Als er Nicky um Unterstützung bittet, führt er sie in eine Welt voller Korruption, Erpressung und Gewalt, aus der es kein Entkommen zu geben scheint...

Meine Meinung:
In diesem Buch treffen zwei Welten aufeinander: Die junge Nicky aus dem Problemviertel und der gestandene Geschäftsmann Peter de Boer. Dass sich daraus eine Liebesgeschichte entwickelt war irgendwie abzusehen. Auch die esoterischen Einschübe und das Wirtschaftsgeschehen sind natürlich sehr weit hergeholt und man sollte (trotz teilweise realer Protagonisten) nicht alles zu ernst nehmen oder hinterfragen.
Man verfolgt dem Geschehen über unterschiedliche Erzählstränge. Dabei verliert sich Adler-Olsen teilweise in zu vielen Themen und Details. Das Buch ist aber trotzdem spannend und vor allem die wirtschaftlichen Intrigen der fiktiven Firma sind hochinteressant. Hier hätte ich gerne mehr gelesen, aber leider konzentriert sich das Buch dann stark auf die Erpressungen damit auf den Nahostkonflikt und Terrorismus. 
Insgesamt ist es eher ein schwächerer Adler-Olsen. Ich habe ich mich trotz der oben genannten Kritik sehr gut unterhalten gefühlt. 

Fazit:
Ein spannender Polit- und Wirtschaftsthriller, den man nicht allzu ernst nehmen oder hinterfragen sollte. Ich vergebe 4 Sterne.

Das Buch ist über diesen Link bei Amazon erhältlich: TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern
Weitere Informationen gibt es direkt beim dtv-Verlag.


Jussi Adler-Olsen: Takeover - Und sie dankte den Göttern Jussi Adler-Olsen: Takeover - Und sie dankte den Göttern Reviewed by Christian on 29.9.15 Rating: 5

1 Kommentar:

Sonja Sunshine hat gesagt…

Ich hab noch keinen einzigen "Jussi" gelesen, sollte es aber wohl mal ändern :)

LG
Sonja

Powered by Blogger.