Volker Surmann: Mami, warum sind hier nur Männer?

Was geschieht, wenn eine Hetero-Familie in einem waschechten Gay-Ressort strandet? "Mami, warum sind hier nur Männer?" unterhält durch skurrile Einfälle und viel Situationskomik - auch wenn es voller Klischees ist.
Volker Surmann -
Mami, warum sind hier nur Männer?

Die Story:
Als Ilka ihren Mann während des Sardinien-Urlaubs mit einer jungen Engländerin erwischt ist ihr Maß voll: Sie packt ihre Sachen und flüchtet mit den Kindern Thea und Felix im Familienauto. Doch dann gibt das Auto ausgerechnet während eines Unwetters den Geist auf und ihr bleibt nichts anderes übrig, als im Rainbow Inn Unterschlupf zu suchen. Hier prallen sprichwörtlich Welten aufeinander, denn die Bewohner dieses Schwulenresorts wollen eigentlich unter sich bleiben und sind von der Störung durch eine Frau und die Kinder natürlich alles andere als begeistert...

Meine Meinung:
Der Autor war ziemlich clever und hat das Buch aus den Perspektiven der Hauptprotagonisten geschrieben: So kann man den unterschiedlichen Gedankengängen folgen und dank dem kleinen Felix und dessen kindlichen Fragen einen guten Einblick in die Schwulen-Szene bieten. Seine Mutter Ilka flüchtet vor ihrem Mann und den eigenen Gefühlen, Transvestit Olga DiValdfee spielt die Herbergsmutti und will eigentlich nur einen gewissen Mann beeindrucken und der Hotelier Helmer Klotz (der selbst schwul ist) hetzt mit herrlich trockenem Humor über Seinesgleichen.
Natürlich ist die Story dabei ziemlich banal, vorhersehbar und es wird wirklich kein Klischee ausgelassen. Aber das Buch besticht trotzdem durch herrliche Situationskomik und den interessanten Einblick in die Schwulenwelt. Selbstverständlich wird auch das Thema Schwulenhass durch Ilkas Mann Dennis thematisiert - aber keine Angst: Der Autor spielt nicht den Moralapostel.
Was mich etwas gewundert hat: Trotz des lockeren Schreibstils und witzigen Themas habe erstaunlich lange für die Lektüre benötigt. Woran das liegt kann ich nicht wirklich beantworten, weil mir das Buch trotzdem gut gefallen hat.

Fazit:
Ein unterhaltsamer Einblick in die Welt eines Gay-Ressorts mit viel trockenem Humor und Situationskomik. Ich vergebe 4 Sterne.

Das Buch ist beispielsweise bei Amazon erhältlich: Mami, warum sind hier nur Männer?
Weitere Informationen gibt es direkt beim Goldmann-Verlag
Volker Surmann: Mami, warum sind hier nur Männer? Volker Surmann: Mami, warum sind hier nur Männer? Reviewed by Christian on 16.10.15 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.