Grady Hendrix: Horrorstör

Wie cool ist das denn? Ein Horrorroman in einem Möbelhaus im stilechten Look: Das Buch sieht tatsächlich aus wie ein Möbelkatalog und hat sogar entspreche Wegweiser, Bestellformulare etc.

Grady Hendrix - Horrorstör
Die Story:
Im riesigen Möbel-Komplex ORSK in Cleveland geht es nicht mir rechten Dingen zu: Jeden Morgen finden die Angestellten Schmierereien, beschädigte Ausstellungsstücke und auch die elektrischen Geräte spielen verrückt. Und dann sieht die Verkäuferin Amy eines morgens sogar einen Mann, der sich aber sofort vor ihr versteckt. Ihr Chef Basil verdonnert sie und ihre Kollegin Ruth Anne zu einer Nachtschicht, um die Randalierer zu stellen. Doch diese Nacht im verlassenen Möbelhaus entpuppt sich als wahrer Horrortrip...

Meine Meinung:
Die gesamte Aufmachung und auch das Layout ist ein satirischer Keulenschlag gegen IKEA, denn der Aufbau des Katalogs, des Marktes, die Namen der Produkte und sogar die Uniforme der Mitarbeiter sind praktisch identisch mit denen des Möbelgiganten. Doch was satirisch startet entpuppt sich immer weiter als Horrortrip: Schnell ändert sich die Stimmung des Buches und auch die Möbelstücke des Katalogs gehen eher in Richtung Folterkammer. Das Konzept des Buches ist also sehr stimmig und auch der Inhalt hat mich überzeugt!
Ein riesiges Möbelhaus bei Nacht bietet an sich schon viel Potential für Horrorgeschichten, aber der Autor bedient sich zusätzlich an anderen paranormalen Gruselelementen und bietet sogar einem echten Bösewichten (hier will ich aber nicht zu viel verraten). Das Ganze ist natürlich ziemlich überzeugen und voller Klischees - aber bei dieser Aufmachung erwartet auch keiner einen bierernsten Roman.

Fazit:
Ein außergewöhnlicher, satirischer Horrorroman in stilechter Aufmachung eines Möbelkatalogs. Ich bin total begeistert und vergebe 5 Sterne!

Der Katalog ist über diesen Link bei Amazon erhältlich: Horrorstör
Weitere Informationen gibt es direkt beim Droemer Knaur-Verlag.

Grady Hendrix: Horrorstör Grady Hendrix: Horrorstör Reviewed by Christian on 4.11.15 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.