Helen Giltrow: Identity

Nach dem Klappentext habe ich hier ehrlich gesagt etwas anderes erwartet. Man sollte sich bei "Identity" auf eine Art düsteren und actionlastigen Sci-Fi-Thriller einlassen.
Helen Giltrow - Identity

Die Story:
Die angesehene Charlotte Alton ist nicht nur die, für die Welt sie hält: Hinter ihr steckt auch die Hackerin Karla, die Menschen durch das Erstellen neuer Identitäten beispielsweise das Untertauchen ermöglicht. In ihrem neusten Auftrag soll sie den Ex-Scharfschützen Simon Johanssen in das "Programm" einschleusen - eine Art experimentelles Hochsicherheitsgefängnis, in der die Insassen eine eigenständige, gefährliche Parallelgesellschaft führen. Unter neuer Identität und Beobachtung durch Karla soll er ins "Programm" gelangen, nach Catherine Gallagher suchen und anschließend wieder flüchten. Doch das "Programm" und seine Insassen verfolgen eigene Ziele...

Meine Meinung:
Identity ist keiner dieser Thriller, die man mal eben nebenbei liest. Die Autorin macht viele Andeutungen und lässt den Leser dadurch oft im Dunkeln. Das muss nicht schlecht sein, da das Futter fürs Kopfkino bietet. Bei der Vielzahl an Charakteren fehlte mir durch die spärlichen Informationen der Zugang und auch der Handlung konnte ich nicht immer problemlos folgen. Selbst Simon als einer der Hauptcharaktere blieb über weiter Strecken erstaunlich blass.
Die Story wird von anderen Rezensenten als "komplex" bezeichnet, aber für mich sollte man es dann nicht bei den kurzen Inhalts- und Charakterskizzen belassen, tiefer ins Detail gehen und nicht so viel dem Zufall überlassen.  Ich kann mir das Buch gut als Action-Blockbuster im Kino vorstellen - auch wenn es dazu vielleicht sogar zu gemächlich ist? Als Buch hat es mich ein wenig enttäuscht.
Das hört sich jetzt alles ziemlich negativ an, aber ich hatte beim Lesen trotzdem Spaß. Das liegt vor allem am (für ein Debüt überraschend guten) Schreibstil und einigen spannenden Action-Einlagen.

Fazit:
Düsterer Thriller für Fans von Hollywood Action-Blockbustern. Wer einen tiefgründigeren Thriller erwartet, wird ein wenig enttäuscht sein. Im Großen und Ganzen würde ich es als "okay" bezeichnen und vergebe deshalb 3 Sterne.

Kauft das Buch im Laden um die Ecke oder bei Amazon: Identity
Weitere Informationen gibt es direkt beim Goldmann-Verlag
Helen Giltrow: Identity Helen Giltrow: Identity Reviewed by Christian on 29.12.15 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.