John Niven: Old School

Nach "Gott bewahre" geht John Niven mit seinem neuen Roman "Old School" wieder in in Richtung Satire und Humor...und das gelingt ihm richtig gut!
John Niven - Old School

Die Story:
Als Susans Ehemann Barry tot aufgefunden wird, gerät ihre Welt ins wanken. Offensichtlich hat ihr Ehemann jahrelang ein protziges Doppelleben geführt. Da sie seine Papiere immer gutmütig unterschrieben hat, steht sie nun vor einem Berg aus Schulden. Auch ihre beste Freundin Julie hat finanzielle Sorgen und steht nach einem gescheiterten Versuch der Selbstständigkeit kurz vor der Altersarmut. Der Gedanke eines Banküberfalls ist eher eine Schnapsidee, aber was haben die Rentner denn zu verlieren? Gemeinsam mit ihren Freundinnen Jill und der verrückten Rollstuhlfahrerin Ethel wagen sie den Raub und geraten in ein abgedrehtes Abenteuer. Und die Polizei ist ihnen dich auf den Fersen...
Meine Meinung:
Statt gebrechlichen Rentern bekommt man es ihn Old School mit ebenso starken wie verrückten Charakteren zu tun. Die Gruppe wirk eher wie eine Horde wilder Teenager! Insbesondere die dauerkeifende Ethel ist eine herrlich abgedrehte Protagonistin, von der ich zu gerne noch weitere Geschichten aus der Vergangenheit lesen würde. Insgesamt steckt das Buch voller tiefschwarzem Humor, Situationskomik und derben Dialogen - deshalb auch die Einordnung in die Hardcore-Reihe des Verlags. Endlich mal wieder ein Buch, dass spannend ist und einfach Spaß macht - bitte mehr davon!

Fazit:
Ein aberwitziges Road Movie voll wildgewordener Renter! Wer auf derben, schwarzen Humor steht, sollte sich "Old School" nicht entgehen lassen. Ich vergebe 5 Sterne!

Hier bei Amazon kaufen: Old School
Weitere Infos gibt es direkt beim Heyne Hardcore-Verlag 


John Niven: Old School John Niven: Old School Reviewed by Christian on 18.12.15 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.