Dasa Szekely: Das Schweigen der Männer

Bevor ihr diese Rezension lest: Ich bin gerade 30 geworden und gehöre damit nicht zu der Altersklasse, über die die Autorin schreibt (ca. 40-50 Jahre). Und das, was hier als als Verbesserungsvorschläge vorgestellt wird, setzt "meine" Generation (jedenfalls in meinem Bekanntenkreis) schon sehr gut um. Vielleicht gehöre ich damit dann auch einfach nicht zur anvisierten Zielgruppe?

Wann ist ein Mann ein Mann? Was Herbert Grönemeyer schon vor über 20 Jahren fragte, ist bis heute nicht beantwortet. Im Gegenteil: Die Männer werden durch die aktuelle Frauenquote noch weiter in die Krise getrieben. "Das Schweigen der Männer" gibt jedoch leider auch keine Antworten...
Dasa Szekely - Das Schweigen der Männer:
Warum der Mann in der größten Krise seines
Bestehens ist und wie er wieder herauskommt

Inhalt:
Während Deutschland über eine Frauenquote diskutiert, werden die Männer immer weiter in die Krise getrieben. Frauen etablieren sich in der Männerdomäne und überfordern Männer mit dieser neuen Situation. Der Hauptgrund der Sinneskrise des modernen Mannes ("Scheinerwachsenen") liegt in dessen Schweigen: Sie sprechen nicht über Gefühle, verdrängen Probleme und übernehmen keine Verantwortung. Jungs lernen bereits früh: Ein Indianer kennt keinen Schmerz. Doch bringt uns diese Denkhaltung wirklich weiter? Und was sollte Mann/Frau zukünftig besser machen?

Hier geht es zu meinem Interview mit der Autorin.

Meine Meinung:
Die Autorin arbeitet seit vielen Jahren als Coach  auf Basis der systemischen Transaktionsanalyse. Ich will hier nicht allzu sehr auf diese Theorie eingehen - grundsätzlich geht es aber darum, dass jeder Mensch auf seine Art und Weise okay ist. Im Buch hat man stattdessen aber oftmals das Gefühl, dass die Autorin über die Männer herzieht und  ihre ehemaligen Patienten vorführt.
Der knackige Schreibstil und die plakativen oder provokanten Aussagen haben mir auf den ersten 50 Seiten sehr gut gefallen. Danach stelle ich aber verwundert fest, dass die Autorin nichts mehr zu sagen hatte - die restlichen knapp 200 Seiten drehten sich um das exakte gleiche Thema. Mir ist natürlich bewusst, dass man bei einem solchen Buch nicht auf jeden Charakter eingehen kann, aber hier wird sich auf zwei konträre Mannsbilder eingeschossen: Entweder haben sie "zu viel Eier" oder "zu wenig Eier". Meiner Freundin habe ich immer wieder Passagen aus dem Buch vorgelesen und selbst sie musste mit den Augen rollen. Aber wahrscheinlich wollte dir Autorin auch einfach nur provozieren und sich ihren Frust von der Seele schreiben?

Fazit:
Ein als Ratgeber getarntes, ziemlich oberflächliches "Wutbuch", dass sich um die immer gleichen Aussagen dreht. Ich kann leider nur gut gemeinte 2 Sterne geben.

Das Buch bei Amazon kaufen: Das Schweigen der Männer
Weitere Informationen gibt es direkt beim blavalet-Verlag
Dasa Szekely: Das Schweigen der Männer Dasa Szekely: Das Schweigen der Männer Reviewed by Christian on 23.4.16 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.