Charlotte Link: Die Entscheidung

Nach der Lektüre überlegt man es sich wahrscheinlich zweimal, wenn man auf hilfsbedürftige Menschen trifft, denn durch seine Hilfsbereitschaft gerät Simon in "Die Entscheidung" in ziemliche Schwierigkeiten.
Charlotte Link - Die Entscheidung
Charlotte Link - Die Entscheidung

Inhalt:
Durch Zufall trifft Simon auf die ziemlich verwahrloste Nathalie, die gerade in Schwierigkeiten zu stecken scheint. Aus Mitleid tritt er für sie ein und nimmt sie anschließend sogar mit ins Ferienhaus seines Vaters. Statt sie danach wieder vor die Tür zu setzen, lässt er sich immer weiter in ihre Geschichte hineinziehen und gerät in einen Strudel aus Gewalt, Korruption und Mord. Er stellt schnell fest, dass seine Hilfsbereitschaft die falsche Entscheidung war, denn plötzlich gerät auch er ins Fadenkreuz...

Meine Meinung:
Die Entscheidung besteht aus zwei Handlungssträngen, die sich immer weiter nähern. Man verfolgt die tragische Geschichte des mittellosen bulgarischen Ehepaars, dass ihrer Tochter zu einer Modelkarriere verhelfen wollte und es stattdessen unbewusst an Menschenhändler verkauft hat. Gleichzeitig nimmt die Geschichte Nathalies immer mehr Gestalt an: Neben Rückblicken in ihre trostlose Vergangenheit geraten Simon und Nathalie in immer größere Gefahr, die schnell die ersten Tote fordert. Wer ist hinter den beiden und Nathalies Freund Jerome her? Was hat Jerome angestellt? Oder steckt er gar hinter den Machenschaften? 
In den Krimis von Charlotte Link spielt die Psyche der Charaktere ja immer eine wichtige Rolle. Die beiden Hauptprotagonisten geben deshalb auch viel von sich preis: Durch die Rückblicke in Nathalies Vergangenheit, der alkoholkranken Mutter und ihrer Magersucht konnte ich schnell eine Bindung zu ihr aufbauen und hatte regelrecht Mitleid mit dem naiven Mädchen, dass ihre ganze Hoffnung in die Liebe zu Jerome steckt. Simon blieb jedoch etwas blass und hat als fast schon langweiliger Ja-Sager keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. 
Ich muss gestehen, dass das Buch ziemlich vorhersehbar ist. Den Zusammenhang zwischen den beiden Geschichten errät man recht schnell, aber mich hat die Geschichte dennoch gefesselt. Charlotte Link weiß einfach, wie sie ihre Leser in den Bann zieht.

Fazit:
Ein fesselnder Krimi mit einem ernsten Thema. Charlotte Link hat mich ein weiteres mal überzeugt, auch wenn ich aufgrund der Vorhersehbarkeit der Geschichte dieses mal "nur" 4 Sterne vergeben kann. 

Hier kaufen: Die Entscheidung
Mehr Infos: blanvalet-Verlag
Charlotte Link: Die Entscheidung Charlotte Link: Die Entscheidung Reviewed by Christian on 22.9.16 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.