Klaus Schuker: Kontrolle. Macht. Tod.

Ein stoffeliger Privatdetektiv auf der Suche nach einem Serienkiller mit dem Hunger nach absoluter Kontrolle und Dominanz.
Klaus Schuker - Kontrolle. Macht. Tod.
Klaus Schuker - Kontrolle. Macht. Tod.
Molden und die Fesseln der Angst

Inhalt:
Ein Serienkiller treibt sein Unwesen und hinterlässt die weiblichen Leichen an gut sichtbaren Orten in der Stadt. Offensichtlich hat er die Frauen vor dem Mord gefesselt und gequält - aber das ist auch schon die einzige Verbindung zwischen den Fällen. Die Polizei tappt deshalb vollkommen im Dunkeln. Nur Privatdetektiv Molden bekommt eher zufällig den Auftrag, nach der Person hinter einem anonymen Hinweis zu suchen...den dieser Hinweis bei der Polizei belastet ausgerechnet den Sohn seiner neuen Auftraggeberin. Sein neuer Auftrag bringt ihn und seine neue Freundin Greta ins Visier des Mörders...

Meine Meinung:
Ich würde das Buch eher als Krimi als Psychothriller bezeichnen, da hier der Fokus in den Ermittlungsarbeiten liegt. Diese sind ebenso realistisch wie solide beschrieben, da der Autor selbst Polizeibeamter war. Dabei verzichtet er auf große Effekthascherei - was mich bei der Aufmachung des Buches (roter Buchschnitt, Blutklecks auf dem Cover etc.) ehrlich gesagt etwas gewundert hat.
Diese schlichte Herangehensweise zeigt sich auch an den Charakteren, die herrlich normal wirken - beispielsweise handelt es sich bei Molden um einen eher unattraktiven und fast schon "langweiligen" Mann um die 50 Jahre.
Die Geschichte und Grundidee des Krimis gefällt mir eigentlich, aber leider war "Kontrolle. Macht. Tod." viel zu vorhersehbar. Schade, denn gerade bei einem solchen Buch möchte man als Leser miträtseln. Insgesamt also nur ein netter und kurzweiliger Krimi für Zwischendurch. Nicht mehr und nicht weniger.

Fazit:
Ein solider Krimi, der leider zu vorhersehbar ist und dem das gewisse "Etwas" fehlt. Ich vergebe deshalb 3 Sterne.

Hier kaufen: Kontrolle. Macht. Tod
Mehr Infos: Fabulus-Verlag
Klaus Schuker: Kontrolle. Macht. Tod. Klaus Schuker: Kontrolle. Macht. Tod. Reviewed by Christian on 21.11.16 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.