Stephanie Garber: Caraval

An Caraval kommt in diesem Sommer keiner vorbei. Es gibt unzählige (vor allem positive) Bewertungen und wohin man blickt (im Zug, am See etc.) - alle scheinen dieses Buch zu lesen. Aber lohnt sich das Schmökern auch?
Stephanie Garber - Caraval
Stephanie Garber - Caraval
Es ist nur ein Spiel...

Inhalt:
Scarlett Dragna lebt mit ihrer Schwester Donatella ein tristes Leben unter den Zwängen ihres Vaters - dem Governor der Insel Trisda. Kurz bevor sie durch ihre Heirat der Insel entkommen kann, wird ihr sehnlichster Traum wahr! Sie erhält eine Einladung zu Caraval, dem sagenumwobenen Festival, dass jährlich vom rätselhaften Legend veranstaltet wird. Auf seiner Insel sollen wahre Wunder geschehen und der Gewinner des Caraval-Spieles erhält als Preis die Erfüllung eines Wunsches. Trotz einiger Zweifel so kurz vor ihrer Vermählung begibt sie sich zu Legends Insel. Dort angekommen muss Scarlett schnell feststellen, dass Caraval ein sehr gefährliches Spiel ist, in dem sie keinem trauen kann - auch nicht ihren eigenen Augen. Da Donatella seit Beginn des Spieles verschwunden ist lässt sie sich dennoch auf das Spiel ein. Wird sie diese Entscheidung bereuen? Ist ihre Schwester überhaupt zu retten? Und wird sie am Ende das Spiel vielleicht sogar gewinnen?

Meine Meinung:
Ich muss gestehen, dass meine Erwartungen nach so viele Vorschusslorbeeren sehr hoch waren. Nachdem meine Frau auch begeistert von dem Buch war, habe ich mich erwartungsvoll ins Abenteuer gestürzt. Grundsätzlich hat Carval viel Potential: Eine sehr bunte, fantasievolle Welt voller interessanter Ideen und mysteriöse Charaktere. Auch das Spiel klingt eigentlich spannend - es lockt die Teilnehmer mit seinen Wundern und vor Ort müssen diese dann feststellen, dass hinter der bunten Fassade ungeahnte Gefahren lauern.
Jedoch muss ich gestehen, dass ich den vielen Lobeshymnen nicht ganz zustimmen kann, denn ebenso wie Scarlet praktisch das ganze Spiel mit Caraval gehadert hat, habe ich auch mit ihr und dem Buch gehadert und konnte einfach keinen Zugang zu der bunten Welt bekommen. Stattdessen ist das Buch über lange Strecken vor sich hingeplätschert und konnte mich erst zum Ende hin wirklich packen. Die Hauptprotagonistin war mir zu naiv und oberflächlich und die großen Wendungen zum Schluss waren leider zu vorhersehbar. Ich wollte dieses Buch wirklich mögen, aber leider konnte es meinen Geschmack nicht ganz treffen. Meine Frau fand es wie gesagt super, deshalb gehöre ich vielleicht einfach nicht zur Zielgruppe...

Fazit:
Ein faszinierendes Spiel, dass mich dennoch nicht so ganz packen konnte. Insgesamt leider nur solide Fantasykost - nicht mehr und nicht weniger. Ich vergebe 3 Sterne.

Hier kaufen: Caraval - Es ist nur ein Spiel
Mehr Infos: ivi-Verlag
Stephanie Garber: Caraval Stephanie Garber: Caraval Reviewed by Christian on 11.6.17 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.