John Sinclair - Brandmal

Überraschung: John Sinclair hat den Sprung von Romanheften zum Taschenbuchformat geschafft! Und die Autoren Benecke/Hilleberg legen gleich ordentlich vor, denn "Brandmal" überzeugt auf ganzer Linie!
Benecke & Hilleberg - Brandmal
Mark Benecke & Florian Hilleberg -
John Sinclair: Brandmal

Inhalt:
Ein rätselhafter Fall von spontaner Selbstentzündung beschäftigt Kriminalbiologe Mark Benecke. Auch wenn er die Ursache der Selbstentzündung nicht erklären kann, führt ihn ein weiteres Opfer zumindest zu einem beschaulichen See in die Slowakei. Offensichtlich haben die Opfer sich hier während eines Urlaubs eine Krankheit zugezogen, die zu ihrem plötzlichen Ableben geführt hat. Gleichzeitig ermittelt Geisterjäger John Sinclair an ganz ähnlichen Fällen in London. Auch ihn führt die Spur an den See, aber er hat bereits einen Verdacht, wer hinter den Todesfällen stecken könnte...und dass diese Vorkommnisse erst der Anfang von etwas viel Größerem sind!

Meine Meinung:
Der Vorteil eines Romanes von rund 460 Seiten ist, dass man die Geschichten mit viel Hintergrundinfos und Nebenschauplätzen anreichern kann. Und das ist den beiden Autoren gelungen, denn "Brandmal" konnte mich nach einer etwas längeren Abstinenz vom "Sinclair-Universum" sofort in den Bann ziehen! Man verfolgt die Geschichte aus den Perspektiven von Mark Benecke und John Sinclair. Während Mark als moderner Kriminalbiologe einen wissenschaftlichen Grund hinter den Ereignissen sucht, weiß John es von Anfang an besser und stürzt sich in die nächste Monsterjagd. Der Wechsel dieser Perspektiven lockert den Roman auf und verleitet den Leser, das Buch noch schneller zu lesen (wer kennt das nicht, wenn man sich selbst sagt, dass man man "nur noch dieses Kapitel" lesen will?). Die Erklärung hinter den Ereignissen (= das Anstecken mit der Krankheit) macht aus rationalen Gesichtspunkten durchaus Sinn, auch wenn hier natürlich wieder alte Mächte am Werk sind, die übrigens in kurzen Sequenzen aus der Vergangenheit auch selbst zu Wort kommen.
"Brandmal" bietet also allerfeinstes Horrorvergnügen, an dem nicht nur Fans der John Sinclair -Romanhefte ihre Freude haben werden!

Fazit:
Brandmal bietet klassisches Gruselvergnügen mit einer fesselnden und gut durchdachten Geschichte. Ich vergebe 5 Sterne und spreche eine uneingeschränkte Leseempfehlung für Fans sowie Neueinsteiger aus.

Hier kaufen: Brandmal - Ein John Sinclair-Roman
Weitere Infos: Bastei Lübbe-Verlag
An dieser Stelle auch ein ganz herzliches Dankeschön für die Überraschungspost vom Verlag!
John Sinclair - Brandmal John Sinclair - Brandmal Reviewed by Christian on 25.10.17 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.