Robin Armstrong: Vergeben und Vergessen

Eine verschlafene Aachener Privatdetektei in Aufruhr: Britta Sander ermittelt im Fall einer verschwundenen Karrierefrau und deckt dabei dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit auf...

Inhalt:
Vergeben und Vergessen - Ein Britta Sander-Fall
Robin Armstrong - Vergeben und Vergessen

Wirklich spannend ist die Arbeit in der Dedetktei Schniedewitz und Schniedewitz ehrlicherweise nicht. Doch das ändert sich schlagartig, als Detektivin Britta Sander einen Anruf von ihrer ehemaligen Klassenkameradin Pia erhält: Ihre Schwester Sabrina ist seit einem Wochenendtrip spurlos verschwunden. Eher widerwillig nimmt Britta den Fall an und findet die vermisste Schwester letztendlich tot auf. Die Polizei geht von einem Suizid aus, aber Britta zweifelt daran - schließlich kam auch Sabrinas Jugendfreundin kürzlich bei einem vermeintlichem Reitunfall ums Leben. Was ist der Grund hinter den Morden? Und wird es weitere Opfer geben?

Meine Meinung:
Vergeben und Vergessen überzeugt vor allem durch seinen Humor und die unkonventionelle Detektivin. Ich muss gestehen, dass es für mich stellenweise fast schon ins Alberne geht, sodass Britta mich an die ebenso schusselige wie liebenswerte "Bridget Jones" erinnert hat. Aber die Autorin hat es geschafft, dass man Britta dennoch ernst nehmen kann und ihr das Lösen des Falles durchaus zutraut. Man hat das Gefühl, dass sie am Fall wächst und dass in ihr eine toughe Detektivin steckt, die man nur anfangs etwas unterschätzt hat.
Die Geschichte entwickelt sich ebenso wie die Ermittlerin: Der Fall erscheint anfangs ziemlich banal und wir dann immer spannender und komplexer. Der Mix aus spannendem Kriminalfall mit viel Humor ist also durchaus gelungen. Vor allem wenn man bedenkt, dass es sich hier um einen Debütroman handelt. Ich freue mich bereits auf den zweiten Band, der Mitte 2018 erscheinen soll.
Eine kleine Kritik habe ich aber dennoch: Das Ausschreiben der unterschiedlichen Mundarten im Buch hat mich schon immer etwas genervt - das gehört heutzutage scheinbar zu Regionalkrimis dazu, aber mich stört es ehrlicherweise im Lesefluss.

Fazit:
Erfrischender Nachschub für Krimi-Fans: Vergeben und Vergessen überzeugt durch eine unkonventionelle Ermittlerin und seinen Mix aus Krimi und Humor. Ich wurde wunderbar unterhalten und vergebe 4 Sterne!

Hier kaufen: Vergeben und vergessen - Ein Britta Sander Fall
Weitere Infos: Autorin Robin Amstrong
Robin Armstrong: Vergeben und Vergessen Robin Armstrong: Vergeben und Vergessen Reviewed by Christian on 30.10.17 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.