Jens Henrik Jensen: Oxen - Das erste Opfer

Der Bestseller aus Dänemark hat es endlich auch nach Deutschland geschafft! Vorteil der Wartezeit: Die Folgebände erscheinen bereits nach wenigen Monaten, sodass man nicht ewig auf neuen Lesestoff warten muss.
Oxen Band 1 - Das erste Opfer
Jens Henrik Jensen - Oxen Band 1
Das erste Opfer

Inhalt:
Niels Oxen ist der wohl hochdekorierteste Kriegsveteran Dänemarks und lebt nun traumatisiert und völlig zurückgezogen mit seinem Hund im Wald Nordjütländs. Doch die Ruhe scheint ihm nicht vergönnt zu sein, denn bei einem nächtlichen Spaziergang stolpert er über den ermordeten Wachmann des nahelegenden Schlosses Nørlund. Durch diesen Zufall stolpert er sprichwörtlich in eine Ermittlung immensen Ausmaßes, denn im Schloss wurde ein Exbotschafter zu Tode gefoltert...und Oxen wird schnell zum Hauptverdächtigen! Glücklicherweise zweifelt der Geheimdienst an seiner Schuld und engagiert ihn überraschenderweise für die Ermittlungen, in die ein übermächtiger Geheimbund involviert zu sein scheint...

Meine Meinung:
Oxen ist keiner rasanter und blutigen Thriller, sondern eher ein komplexer Krimi für Fans von Verschwörungstheorien und Geheimbünde. Er hat mich sehr an "Die purpurnen Flüsse" von Jean-Christophe Grangé erinnert und diesem Vergleich hält "Oxen - Das erste Opfer" durchaus stand!
Gemeinsam mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margarethe Franck stürzt er sich nach anfänglichem Zögern in die Ermittlungen, die immer größere Ausmaße annehmen. Ich muss gestehen, dass das Buch nicht übermäßig spannend ist und man vieles von ähnlichen Büchern kennt. Auch die vielen englischen Wörter wirkten deplatziert und es hat mich fast schon genervt, dass die wörtliche Rede so oft mit einem "well..." anfangen muss und man auf englische Sprichwörter zurückreift. Das liegt nicht an mangelnden Sprachkenntnissen, aber ich nehme es dänischen Protagonisten nicht ab, wenn sie ständig auf die englische Sprache zurückgreifen. Aber ggf. wurde das ja auch einfach aus dem dänischen Original übernommen?
Trotz der genannten kleinen Schwächen war der Auftakt in die Oxen-Trilogie sehr unterhaltsam. Das liegt vor allem am ungleichen Ermittlerpaar, dem fesselnden Schreibstil und dem interessanten Kriminalfall. Ich freue mich bereits jetzt auf "Oxen - Der dunkle Mann" (erscheint im März).

Fazit:
Ein komplexer Kriminalfall für Fans von Verschwörungstheorien und Geheimbünde. Ich wurde wunderbar unterhalten und vergebe gerne 4 Sterne.

Hier kaufen: Oxen - Das erste Opfer
Weitere Infos: dtv-Verlag
Jens Henrik Jensen: Oxen - Das erste Opfer Jens Henrik Jensen: Oxen - Das erste Opfer Reviewed by Christian on 17.9.17 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.